Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/powerhummel

Gratis bloggen bei
myblog.de





Aus meiner Feder

Heute habe ich mal noch ein bischen Lesestoff für euch die Kutzgeschichte ist endstanden kurz nach der Inhaftierung meines Exfreundes einige meiner Freunde und Bekannten fanden sie sehr schön daher habe ich beschlossen sie auch hier mal niederzulegen.


Willi der Knastrabe

Ja nun denkt ihr vielleicht der Rabe spinnt, nein, aber so ist das nicht. Ich bin Willi, der Knastrabe. Mein Bruder ist Rudi, der Arbeitsamtsrabe. Wir
Raben haben eigentlich ganz gerne Bäume unterm Hintern, da wir aber auch in Städten leben und es da nun einmal nicht so viele Bäume gibt, haben wir uns halt große und hohe Häuser ausgesucht, weil es da selten Katzen und auch sonst keine Feinde gibt, also aus Rabensicht recht gut. Menschen stehen beiden Gebäuden mit sehr gemischten Gefühlen gegenüber: beide scheinen das Leben der Menschen sehr zu beeinflussen.
Mein Bruder hat das letzte Mal erzählt, als wir uns auf einem Baum im Stadtpark getroffen haben, er habe noch nie so viele oft wütende und verzweifelte Menschen gesehen, wie bei seinem Haus und jeden Tag andere.
Viele würden sich aufregen über Behördenwillkür und den Amtsschimmel.
Ich kenn nur Schimmel auf der Weide oder auf Brot, egal.
Bei meinem Haus ist das anders, da sind auch Wut, Angst, Zweifel und Sorgen zu Hause, aber die Menschen bleiben oft jahrelang. Das hat mich sehr zum Nachdenken gebracht und ich werde doch meine Augen und Ohren einmal offen halten, was da eigentlich genau passiert. Morgens, wenn ich meine Runde mache, und mir von den Fensterbänken Brotkrümel hole und mir sehnsüchtige Blicke folgen, wenn ich davonfliege.

Ja heute ist es wieder soweit: Treffen auf dem Bau im Stadtpark. Mein Bruder hat wieder tolle Sachen erzählt: beim Amt ist immer was los, ein Kommen und Gehen von morgens bis in den späten Nachmittag. Wie bei den Raben auf dem Dach. Nur dass die Menschen kunterbunt gekleidet sind. Mein Bruder mag vor allem junge Damen in kurzen Röcken. Kinder findet er lustig, die haben was Fröhliches, sagt er, aber auch Menschen mit körperlichen Gebrechen und Behinderungen sind dabei. Da scheint echt ein buntes Treiben zu herrschen. Bei mir ist es eher ruhig. Klar kommen und gehen auch Menschen, aber nur wenige, die meisten sind lange da. Frauen und Kinder sieht man wenige und wenn, dann kommen sie arbeiten oder zu Besuch. Es wird auch geredet, gelacht und es gibt auch ab und an Zoff. Viele der Männer hier wirken oft unglücklich. Auch so richtig bunt ist es hier nicht. Einige wenige laufen in grün herum mit 'nem großen Schlüsselbund und oft verkniffenen Mienen. Die anderen haben braune oder grüne Sachen an, wirken unsicher, hilflos und oft raus dürfen die auch nicht, einmal am Tag in den Hof, das war es. Viel Freude ist hier nicht zu finden, irgendwie sind die hier anders als die bei meinem Bruder. Nachdem ich ihm das erzählt habe, fragte er, was reden die Menschen bei dir denn? Bei mir reden die von Arbeitslosengeld, Hartz4, Bewerbungen und dem Scheiß-Arbeitsmarkt. Wenn man Bekannte trifft, redet man auch über Privates, Freunde und Familie. Machen wir Raben ja auch, wenn ich an Onkel Hans denke, der und sein Schnaps, den hat Wilhelm Busch sogar bedichtet und mein Neffe Nils bei seiner ersten Mauser, ne, was ein Aufstand. Ja klar hört sich das bei mir wieder ganz anders an, die reden hier von Koffern, wo doch hier keiner reist. Dann habe ich mitbekommen, dass die hier von Tabak reden zum Rauchen. Als es dann um Bomben ging, hatte ich Angst um mein zu Hause, aber es war ein Paket Kaffee gemeint, puh. Na ja, und bei Wachteln, dachte ich, sind wir nun nicht mehr gut genug? Aber nein, das sind Justizvollzugsbeamte. Jeder Ort hat seine Sprache, auch Halb- und Zweidrittelstrafe, offener Vollzug, ja, was vollziehen die hier eigentlich? Das werde ich mal erkunden, warum die hier sind. Auch das harte Leben im Knast ist immer wieder Thema. Ja, auch über Familie wird geredet, die geliebte Frau, die fehlt, und die Kinder, denen der Papa fehlt. Meine Luise würde mir auch fehlen.


Für alle die nun nach einer Fortsetzung schreien gebe ich gleich bekannt es wird keine geben da ich die beziehung wie ja schon erwähnt habe beendet habe und dieses Thema mein Leben nicht mehr direkt betrifft.

Gruß Steffi
19.9.06 15:03


Werbung


Ja sie lebt noch

Hier wird es Zeit mal wider ein Update einzustellen. Den mein Leben tut auch wider kleine Sprünge. Mein angekündigten Umzug habe ich überstanden. Es ist fast alles an Ort und Stelle das Internet tut wider mein Anbieter hat es geschafft und ich Seh nun mit gemischten Gefühlen dem Oktober entgegen und hoffe das ich es schaffe mein Gewicht, so weit unter Kontrolle zu bekommen das ich operiert werden kann. Da habe ich wirklich nen bissi Schiss das das daneben geht. Aber irgendwie habe ich fast alles immer geschafft nur mein Gewicht in den Griff das habe ich nie geschafft. Im schlimmsten aller Fälle gibbet nen neuen Ballon in Bauch. Wär zwar doof müsste ich aber durch na wir werden sehen.
16.9.06 01:27


Es summt noch

Es wir mal wieder zeit hier was zu tun eine geraume zeit ist ins lang gegangen und ich habe lange nicht geschrieben. Seit meiner Trennung ist eines passiert. Mein Umzugstermin stehet für meine neue Sonnenblume und meine kleine Schwester hat geheiratet. Ein tolles fest ich habe 2 Nächte mein bett erst morgens gegen 6 Uhr gesehen. Einige freunde wieder gesehen und neue gefunden. Vor allem habe ich meine Familie seit langem wieder gesehen. wir haben alle richtig viel Spaß gehabt. Ich kann nur sagen ein Magenballon ist auch Feten tauglich . mir war zwar den tag nach dem Polterabend super schlecht aber das eine oder andere Schnäpschen musste rein. froh war ich das ich auf Grund meiner Figur keine dummen Kommentare bekommen habe und die Kumpel von meinem Schwager sind alle recht nett, also ein echt gelungenes Wochenende weiter geht es dann mit Kisten packen und die neusten Neuigkeiten wird es dann anfang August geben . dann ist der Umzug geschafft und die nächste Kontrolle in Frankfurt auch.
21.7.06 16:11


Hummelupdate

So nun wird es mal wieder Zeit das neuste zu berichten am Mittwoch war ich zur Kontrolle in Frankfurt . Ich bin ganze 12 kg leichter und glauben wollte ich es erst nicht ich war total hin und weg als ich auf der Waage stand und wollte es erst nicht glauben. Ultrschall und so alles im grünen Bereich. Anordnung lautet weitet machen wie bisher.

Ansonsten hab ich ne neue Sonnenblume in Aussicht und bin mit mir und der Welt zufrieden .
3.6.06 19:44


Lebendmeldung

So nach einer kleinen Pause wird es Zeit mal wider was zu tun hier. Viel neues gibt es nicht zu berichten mein Leben läuft recht ruhig außer dem kribbeln im noch übermorgen geht es auf die Waage und in gut 1,5 Monaten ist die Hochzeit meiner kleinen Schwester auf die ich mich tierisch freue. Ansonsten suche ich nach einer neuen Wohnung meine ist zu teuer und kämpfe mich durch mein leben. Das ist der Hummelzustandskurzbericht.
29.5.06 14:08


unheimliche Begegnung

Hallo!
Heute beim Busfahren habe ich wider mach eine neue Erfahrung gemacht eine mir völlig fremde Frau sprach mich an, ob ich eine Magenverkleinerung ins Augegefasst habe ich sagte ich ja habe ich. Dann sah mich diese Dame und schluckte 2 mal und teile mir Mal so eben mit das ihre Schwester am Wochenende nach einer solchen OP gestorben ist. Dann habe ich 2 mal geschluckt und ein oh hat meine Lippen verlassen aber das war noch nicht alles ihre zweite Schwester hat wohl auch ein derartiges Problem gehabt. Da konnte die Dame dann von einer schlechten Wiederherstellungsop berichten. Was soll man da noch sagen alles mal so innerhalb von 5 Minuten Busfahrt.
Das musste ich jetzt mal erzählen hier.
euer Hummelchen.
17.5.06 15:55


Lebenszeichen

Da bin ich mal wieder neien ich bin nicht verloren gegangen. Meine Tastatur hat den Geist aufgegeben und schreiben von längeren Texten hat keinen Spaß gemacht wenn der PC dabei al meckert. Gestern hat die alte dann endgültig den geist aufgegebn und ich bin in einer Kamikazeaktion in die Stadt um eine neue zu besorgen. Wieso Kamikaze wird der eine oder andere jetzt Fragen nun der Wetterumschwung von kalt nach warm macht mir doch immer wieder zu schaffen noch habe ich es gerne etwas kühler wenn ich meine Pfunde in Bewegung bringe aber ich denke das wird sich ändern mit jedem Kilo das verschwindet. Ansonsten schlage ich mich mit den alltäglichen Problemen durch mein Leben.
4.5.06 12:30


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung